weitere mögliche Workshops

2019-01: Please support Free Hardware development: Librem 5 by Purism and RISC-V based Mobile Phones! (still in dev)

Successor to CyanogenMod: LineageOS

BE PREPARED TO BE ABGEMAHNT!
BE PREPARED TO BE ABGEMAHNT!

Es ist etwas verwirrend, falls Sie interesse an einem Workshop zu diesem Thema haben, klicken Sie auf die gelbe Schrift, scrollen Sie ganz hinunter und hinterlassen Sie einen kommentar.

Custom Firmware for Your Android

cyanogen_mod_logo FREE YOUR PHONE AGAIN!

Ein weiterer möglicher Workshop wäre “CustomFirmware for Android” d.h. das Sichern der vorhandenen Daten (Kontakte, Bilder…) und anschließende Neu-Flashen des Handies so, dass keine Abhängigkeit mehr von den Google-Play-Diesten mehr besteht.

Background Story:

Google hat Linux adaptiert um auf Mobilen Geräten zu laufen.

Das ist erstmal nett und schön.

Aber: Warum zwingt uns Google seine “Play-Store-Apps” auf? Lässt diese bei jedem Systemstart mit starten und verbraucht damit viel RAM und Ressourcen?

Warum muss man Google’s AGBs aktzeptieren, wenn man Linux (Android) nutzt?

Meiner Meinung nach ein Verstoß gegen die GPL.

Alternative: Custom ROMs. D.h. von Programmierern angepasste ROMs – wo man sich frei entscheiden kann – möchte ich die Google-Play-Dienste überhaupt? Oder komme ich mit alternativen App-Stores (glaubt mir es geht) auch aus?

Der bekannteste Mod ist vermutlich der Cyanogen Mod cyanogen_mod_logo

Erhältlich hier: http://www.cyanogenmod.org/

Welche Handies offiziell unterstützt werden seht ihr links unten: https://download.cyanogenmod.org/

Aktuell nutzte ich diese Version auf einem Samsung Galaxy S3 i9300

Screenshots: Android 5.1 Lollipop

Screenshot_2015-05-26-14-51-48 Screenshot_2015-05-26-14-51-53  Screenshot_2015-05-26-14-52-06 Screenshot_2015-05-26-14-52-35 Screenshot_2015-05-26-14-52-47 Screenshot_2015-05-26-14-53-04

WhatsApp: Welche Alternativen?

viele möchten kein WhatsApp mehr verwenden, weil es von Facebook gekauft wurde und genau wie Facebook sehr “intrusiv” mit der Privatsphäre eines Nutzers umgeht.

Man gibt quasi die Rechte von JEDEM Bild ab welches man bei Facebook hoch lädt.

 

Es ist etwas verwirrend, falls Sie interesse an einem Workshop zu diesem Thema haben, klicken Sie auf die gelbe Schrift, scrollen Sie ganz hinunter und hinterlassen Sie einen kommentar.

Ein weiterer denkbarer Workshop wäre: WordPress.

Laut “Built With” builtwith_logo ist mit 38%2016-09-24-cms-usage-chart-statistics

WordPress eines der beliebtesten CMS (Content Management Systeme) im World Wide Web.

Die Seite welche Sie gerade betrachten ist mit WordPress erstellt worden.

Egal ob Firmen-Website oder Vereins-Seite – WordPress ist “easy to get started” und vielseitig – ohne Programmierkentnisse verwendbar und mit 1000enden Themes gestaltbar und mit Plugins erweiterbar – doch wenigstens die Einrichtung sollte mal erklärt werden.

wordpress

Wahl des Hosters:

Wo und wie sollte ich meinen WordPress Blog einrichten?

Installation von WordPress:

Sie werden durch das Setup geführt.

Einrichtung von WordPress:

Welches Theme macht Sinn und welche Plugins sollte man haben?

Bedienung und Konzepte:

Alles in einem Menü.

Mein erster Blog-Eintrag.

Unterschied zwischen “Seiten” und “Posts”.

Ein Menü erstellen.

Mehrsprachige WordPress-Seiten: Wie geht das?

Best Practices:

Google-SEO Optimierung.

Sollte ich bei Bildern einen alternativen “title” angeben oder nicht?

Backup und Restore: Wie sichere ich meine Website?

Was wenn ich den Domain-Namen ändern möchte?